Buenos Aires – eine Stadt nach unserem Geschmack

November 22, 2015

Zurück in der westlichen Welt (11.-21.11.2015)

Nach etlichen Wochen und Monaten in Hostels und (low-)Budget-Unterkünften, sehnten wir uns nach ein wenig mehr Komfort und freuten uns auf „westliche Annehmlichkeiten“. Zwar stand für uns stand schon beim Aufbruch zu unserer Weltreise – bzw. bereits während der Planungszeit – fest, dass wir unser Reisejahr natürlich nur realisieren könnten, wenn wir unsere Ausgaben unterwegs weitestgehend runterschrauben würden. Ebenso war für uns aber auch von Beginn an klar, dass für uns der Preis nie das alleinige Kriterium bei der Auswahl einer Unterkunft sein würde und wir uns auch hin- und wieder etwas gönnen würden. Das ist eben der Unterschied zu jenen Backpackern, die direkt nach der Schule oder dem Studium aufbrechen und wesentlich weniger Geld für die Reise zur Verfügung haben und auch zu denen, die versuchen mit einem fixen Budget, so lange wie möglich – open end – um die Welt zu reisen. Für uns wird diese Reise (maximal) 1 Jahr gehen und unsere dafür eingeplanten Ersparnisse, wollen wir auch für dieses Abenteuer einsetzen. Das Jahr voll auskosten.

Argentiniens Hauptstadt sollte nun die temporäre Rückkehr in eine sehr westliche Metropole werden und wir wollten hier einmal durchschnaufen, zur Ruhe kommen. Auch um unsere Weiterreise zu planen und organisieren. So hatten wir für Buenos Aires bereits ein wunderschönes Apartment über Airbnb reserviert und konnten somit direkt vom Flughafen zu unserem temporären Zuhause fahren. Die Beschreibung, Bilder und Bewertungen anderer Gäste sollten nicht gelogen haben: das Maisonette-Loft war ein Volltreffer! Beim Betreten kamen wir aus dem Staunen nicht raus.. genau so hatten wir uns das vorgestellt. Auch die Lage war super – wir wohnten am Rande vom hippen Viertel Palermo, an der Grenze nach Villa Crespo. Wir fühlten uns dort so wohl, dass wir letztlich unseren Aufenthalt sogar noch verlängerten.

Argentina - Buenos Aires - Palermo apartment

Argentina – Buenos Aires – Palermo apartment

Argentina - Buenos Aires - Palermo apartment

Argentina – Buenos Aires – Palermo apartment

Argentina - Buenos Aires - Palermo apartment

Argentina – Buenos Aires – Palermo apartment

Großer Fußball im zweiten Anlauf

Seit unserer Uyuni-Tour in Süd-Bolivien hatten wir uns ein wenig gesputet, da wir uns selbst einen Fixtermin in Buenos Aires gesetzt hatten: am 12. November sollte hier im legendären River-Plate Stadion (auch bekannt als „El Monumental“), im Stadtteil Belgrano, das mit Spannung erwartete Fußball Länderspiel zwischen den Erzrivalen Argentinien und Brasilien steigen. Beide Mannschaften gespickt mit den absoluten Weltstars – Namen, die teils selbst nicht-eingefleischten Fußballfans geläufig sind: Messi, Tevez, DiMaria, Higuain, Mascherano auf der einen Seite, Neymar, Luiz, Silva, Costa, Alves auf der anderen. Auch war es kein Freundschaftsspiel, sondern das 3. Spiel der WM-Qualifikation für Russland 2018, in die beide Teams überraschend schlecht gestartet waren. Wir hatten in Peru erstmals von der Ansetzung gehört und realisiert, dass es zeitlich hinhauen könnte mit unserem Buenos Aires Besuch. Natürlich war Nils heiß auf dieses Ereignis – wollte er doch ohnehin in Buenos Aires wenigstens irgendein Fußballspiel besuchen. Noch bevor die Tickets im Verkauf waren, fanden wir einen Mittler – eine amerikanische Agentur, die Pakete für ausländische Besucher anbot: Tickets für das Spiel, dazu pre-game Bier und Empanadas in einer Bar, Transfer zum und vom Stadion. Das alles zu einem vernünftigen Preis. Wir ließen uns auf die Warteliste setzen und bestätigten unsere Buchung unverzüglich als die Tickets in den Verkauf gingen.

Argentina - Buenos Aires - AR-BR Worldcup2018 Qualifier

Argentina – Buenos Aires – AR-BR Worldcup2018 Qualifier

Argentina - Buenos Aires - AR-BR Worldcup2018 Qualifierf

Argentina – Buenos Aires – AR-BR Worldcup2018 Qualifierf

Argentina - Buenos Aires - AR-BR Worldcup2018 Qualifier, team Argentina

Argentina – Buenos Aires – AR-BR Worldcup2018 Qualifier, team Argentina

Argentina - Buenos Aires - AR-BR Worldcup2018 Qualifier, team Brazil

Argentina – Buenos Aires – AR-BR Worldcup2018 Qualifier, team Brazil

Nun – wir sollten das Spiel tatsächlich erleben – allerdings tat der Wettergott alles dafür, uns einen Strich durch die Rechnung zu machen. Einen Tag vor dem Spiel – am 11.11.2015 landeten wir mit dem Flieger aus Salta. Am Spieltag wollten wir vormittags noch etwas Bargeld auf dem Schwarzmarkt tauschen und uns Argentinien-Schals besorgen für den Abend. Es begann zu regnen. Es sollte den ganzen Tag kaum mehr aufhören zu gießen und als wir am Abend dann bei Bier und Snacks saßen mit all den anderen Besuchern aus der ganzen Welt, wurde es immer stärker… die Welt ging quasi unter. Es war so heftig, dass Straßen und Viertel in Buenos Aires komplett überflutet wurden (hüft-hoch). Unsere Guides lauschten ununterbrochen dem Radio und hielten sich gegenseitig auf dem Laufenden: es lag eine Spielabsage in der Luft. Und während wir bereits auf dem Weg zum Stadion waren, wurde das Spiel tatsächlich abgesagt bzw. verschoben (zunächst auf „unbekannt“, dann auf den folgenden Abend, selbe Uhrzeit). Alle Tickets behielt natürlich ihre Gültigkeit und uns war es so ganz recht. Lieber (hoffentlich) im Trockenen am nächsten Tag das Spiel sehen, als im strömenden Regen. Andere Reisende hatten viel mehr Pech: Ein paar Australier z.B. hatten extra ihre Flüge und Reisepläne geändert, um diesen Abend noch in Buenos Aires zu sein und das Spiel zu sehen. Am nächsten Tag reisten sie bereits weiter und verpassten somit eines ihrer geplanten Highlights (Geld gab es wohl zurück..).

Argentina - Buenos Aires - AR-BR Worldcup2018 Qualifier

Argentina – Buenos Aires – AR-BR Worldcup2018 Qualifier

Das Spiel endete gerecht 1:1 und es war ein Erlebnis die Fußball-fanatischen Argentinier mit sehr viel Emotion und Leidenschaft im Stadion zu erleben. Das Spiel ansich war gar nicht so hochklassig wie erhofft – vielleicht auch weil der große Messi verletzungsbedingt absagen musste :(

Grillen auf Argentinisch: Asado

Argentina - Buenos Aires - Steak

Argentina – Buenos Aires – Steak

Die weiteren Tage in Buenos Aires ließen wir uns treiben. Wir machten uns leckeres Frühstück daheim und erkundeten die Stadt ohne wirkliches Ziel. Zunächst per pedes und später auch mit geliehenen Fahrrädern. Letzteres übrigens wieder gemeinsam mit den beiden Münchner Reisenden Nina und Jörg, von denen wir uns nach gemeinsamer Zeit in Bolivien, im Chilenischen San Pedro de Atacama verabschiedet hatte. Für sie war BA nun die letzte Station ihrer Südamerika Reise und wir hatten Spaß noch etwas Zeit zusammen zu verbringen – unter anderem bei einem gemeinsamen Asado (argentinisches Barbeque/Grillen) auf einer Dachterrasse bei ihrem Gastgeber. Argentinier lieben das gesellige Grillen und sie lieben Fleisch. Es ist kein Geheimnis, dass einige der weltweit besten Rindersteaks aus dem Land der Gauchos kommen. Schon lange freuten wir uns darauf, in Argentinien endlich ein richtig tolles Steak zu essen :) Einen Abend gönnten wir uns einen Besuch in einem bekannten und sehr guten Steakhouse. Das Essen war toll, das Ambiente ebenso.

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires

Argentina – Buenos Aires

Argentina - Buenos Aires, Tango on the street

Argentina – Buenos Aires, Tango on the street

Argentina - Buenos Aires, Zuckerwatte

Argentina – Buenos Aires, Zuckerwatte

Wir haben uns in Buenos Aires fast ein wenig verliebt. Für uns war es irgendwie ein wenig eine Mischung aus New York und Berlin .. NYC ohne die Hektik, ohne Hupen und Sirenen, unverkennbar mit italienischen Wurzeln. Die Menschen schienen offen und freundlich, sie lieben das Essen, den Sport und das Leben. Nie fühlten wir uns unsicher. Die vielen, riesigen Parks in der Stadt sind so weitläufig, dass es auch am Wochenende nirgends eng wird und man immer einen ruhigen Platz findet zum Liegen und Relaxen. Das Wetter/Klima ist toll – wobei es durchaus unangenehm heiß werden kann zu anderer Jahreszeit. Ohne weiteres hätten wir in Buenos Aires noch viel länger verweilen können. Ein wenig mehr von Argentinien wollten wir aber dann doch noch sehen, bevor wir Anfang Dezember in Santiago de Chile eintrudeln mussten (bereits gebuchte Flüge). In dem Wissen, irgendwann einmal zurückzukehren in diese tolle Stadt, machten wir uns schließlich nach 10 Tagen, am 21.11.2015, auf den Weg mit dem Nachtbus gen Norden; Ziel: Puerto Iguazu.

Zuvor jedoch, statteten wir von Buenos Aires aus einem kleinen Nachbarland noch einen kurzen Tagesbesuch ab: Uruguay. Dazu mehr im nächsten Blogeintrag.

Klick hier für Fotos von Buenos Aires!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Go top